Stellenausschreibung

Der Kulturraum Leipziger Raum besetzt kurzfristig die Stelle des Kultursekretärs (m/w).

Der Kulturraum Leipziger Raum ist ein Zweckverband der Landkreise Leipzig und Nordsachsen und gewährt Zuwendungen zur Förderung, Entwicklung und Qualifizierung von kulturellen Einrichtungen und Maßnahmen von regionaler Bedeutung unabhängig von ihrer Trägerschaft und Rechtsform mit dem Ziel, ein vielfältiges, öffentlich bedeutsames, regional ausgewogenes und effizientes kulturelles und künstlerisches Leben zu ermöglichen.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Organisation, Führung und Leitung der 5 Mitarbeiter/-innen des Kultursekretariates
  • Zusammenarbeit mit Ministerien, Landkreisen, Kommunen, Vereinen und Projektträgern sowie deren Fachberatung im Rahmen der Tätigkeit
  • Leitung der landkreisübergreifenden Zusammenarbeit (speziell mit den Landkreisen des Kulturraum Leipziger Raum)
  • Innen- und Außenvertretung des Kulturraums Leipziger Raum (speziell in Ausschüssen und gegenüber anderen Behörden)
  • Vorbereitung der Sitzungen des Konventes und des Beirates
  • Öffentlichkeitsarbeit für den Kulturraum Leipziger Raum

Federführung:

  • bei der Erarbeitung und Fortschreibung der Kulturpolitischen Leitlinien sowie der Förderrichtlinien des Kulturraumes
  • bei der Planung und Nachbereitung der Beratungen der Prüf- und Verteilgremien im Kulturraum Leipziger Raum (Arbeitsgruppen, Beirat, Konvent)
  • bei der Erarbeitung und Umsetzung der Beschlüsse des Beirates und Konvents des Kulturraum Leipziger Raum
  • bei der Absicherung des Antrags-, Zuwendungs- und Prüfverfahrens im Kulturraum Leipziger Raum (Bescheidwesen)
  • bei der HH-Planung, Bewirtschaftung und Nachweisführung (Jahresabschlüsse) des Kulturraum Leipziger Raum
  • bei Stellungnahmen gegenüber der Rechtsaufsichtsbehörde (Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst) und Prüfungsämtern (z. B. Sächsischer Rechnungshof)
  • bei Analysen, Statistiken, Berichtswesen sowie der Kulturentwicklungsplanung für den Kulturraum Leipziger Raum
  • in Angelegenheiten des Kulturraum Leipziger Raum als Widerspruchsbehörde
  • in der Fachberatung gegenüber Maßnahmeträgern, die Zuwendungen im Rahmen regional bedeutender Kultur- und Kunstarbeit erhalten (bei Bedarf Vor-Ort-Besuche)
  • in der Abstimmung kulturraumübergreifender Maßnahmen 

Bewerber/-innen für diese Stelle benötigen ein abgeschlossenes grundständiges Studium in der Fachrichtung allgemeine Verwaltung oder Kulturmanagement oder Betriebswirtschaft bzw. einen Studienabschluss, der vergleichbare Inhalte vermittelt. Die gesundheitliche Eignung für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (Untersuchungsgrundsatz G 25) sowie für Bildschirmarbeitsplätze (Untersuchungsgrundsatz G 37) ist bei Einstellungsbeginn nachzuweisen.

Neben der erforderlichen Fachkenntnis erwarten wir von den Bewerbern/-innen für diese Stelle insbesondere hohe Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit, Planungs- und Organisationsstärke, Leistungsbereitschaft, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie Führungsstärke und Durchsetzungsvermögen. Bereits erworbene Erfahrungen in der Mitarbeiterführung sind von Vorteil. Die Bewerber/-innen müssen über sichere PC-Kenntnisse im Office-Paket verfügen und im Besitz eines PKW-Führerscheins sein. Die Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts ist erforderlich.

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Es gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Der/Die Stelleninhaber/-in erhält Entgelt nach der Entgeltgruppe 12. Der Dienstort ist zurzeit Grimma.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Zufügung entsprechender Nachweise und Angabe des möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte bis zum 10.11.2017 an das Landratsamt Leipzig, Haupt – und Personalamt, 04550 Borna oder sehr gern auch auf elektronischem Weg an: ute.steyer@lk-l.de.

Hinweise: Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per Mail, falls Sie diese Versandoption gewählt haben. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Steyer unter 03433 241 1110. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet.